Logo Bürger.Courage e.V.title image
Sie sind hier: Projekte > Abgeschlossen > Installationen »Deutschlandtafel« und »Widerstandsmaschine« (2010)

Installationen »Deutschlandtafel« und »Widerstandsmaschine« (2010)

 

Hintergrund

Die »Neue Weiße Rose« war ein Schüler- und Jugendprojekt, das im Vorfeld des 13. Februars 2010 zustande kam. Die Widerstandsmaschine und die Deutschlandtafel gehören zu den Ergebnissen der Arbeit der »Neue Weiße Rose« und ihrer HelferInnen. Ursprünglich sollten die beiden Kunstinstallationen bereits in der Zeit um den 13. Februar in der Dresdner Altstadt aufgebaut und den Bürgerinnen und Bürgern zugänglich gemacht werden. Jedoch untersagte uns dies das Ordnungsamt. Der Grund: Obwohl die Teile der Installationen entsprechend befestigt worden währen, wurde befürchtet, dass diese als Wurfgeschosse in einer evtl. Demonstration auf dieser Elbseite hätten benutzt werden können.

 

Die Idee einer Deutschlandtafel

 

  An einer großen Tafel sitzen sowohl Nazis, MitläuferInnen und ihre Sympathisanten als auch WiderständlerInnen, DemokratInnen und Opfer des Faschismus. Die Stühle, auf denen die VertreterInnen der jeweiligen Positionen sitzen, verlieren vom einen Ende zum Anderen ihre Funktion und Form. Sie geraten in Schieflagen, bis es unmöglich wird, auf ihnen Platz zu nehmen...Die Tafel symbolisiert das große Ungleichgewicht zwischen rechter Gesinnung einerseits und den schützenden Gegenpositionen in unserer Gesellschaft andererseits. Meinungen, Zitate und Gedanken lassen sich in Textform auf den Tellern der TeilnehmerInnen der Tafelrunde symbolisch ablesen. Der Betrachter der Installation muss sich schließlich fragen, wie an dieser Tafel und in
diesem Land mit Minderheiten, Andersdenkenden und Menschen aus verschiedenen Kulturen umgegangen wird. Sind hier nur ganz bestimmte Menschen willkommen und akzeptiert?

 

 

 

Die Idee zu dem  Widerstandsparcours »Trimm Dich!«

 

  Trainieren Sie den kleinen Widerstand! Ihre Trainingsschritte sind Kraftausdauer, Selbstbewusstsein und Durchblick. Diese drei wichtigen Eigenschaften erleichtern den Widerstand gegen rassistisches und nationalistisches Denken und Handeln. PassantInnen werden aufgefordert, in drei einfachen Schritten Zivilcourage gegen Rechts einzuüben. Damit wird deutlich, dass Widerstand auch über den 13. Februar hinaus, eine alltägliche Herausforderung darstellt - jedoch eine, die jeder mit unserer Installation spielerisch erlernen kann...
 Bild: Spruchmixer  
Bürger.Courage-Stammtisch
Ab und an gibt es einen Bürger.Courage-Stammtisch in unserem Büro auf der Prießnitzstraße oder in einer Neustadtkneipe - offen für alle Interessierten. Wenn ihr also Lust habt mitzumachen, dann schaut einfach vorbei.
Nächster BC-Stammtisch: einfach via Email anfragen
Unterstützer gesucht
Unsere Projekte brauchen immer Unterstützung - personell und finanziell! Wir freuen uns über jede helfende Hand, sprecht uns einfach an!
Projekt Wimmelbild
Zivilcourage im Alltag
zuletzt aktualisiert: 23.09.2015